Schmerzmittel

Schmerzmittel - Ursachen und Wirkung

Ursachen für den Einsatz von Schmerzmitteln gibt es unzählige. Angefangen von einfachen Kopfschmerzen, Schmerzen, welche durch die Zähne ausgelöst werden, Gliederschmerzen bei Erkältungskrankheiten, Rückenschmerzen, Rheuma, bis hin zu Schmerzen, welche der Seele zusetzten und den körperlichen Schmerzen in ihrer Intensität in nichts nachstehen können.

Bedeutung von Schmerzen

Auch wenn der Betroffene, der unter unsagbaren Schmerzen leiden muss, es nicht glauben mag, Schmerzen haben einen von der Natur gegebenen, vernünftigen Grund und einen Sinn. Sie dienen dazu uns zu signalisieren: "Hier, wo es weh tut, ist etwas nicht in Ordnung!"

Schon seit frühester Zeit versuchen die Menschen Mittel zu finden, welche sie von ihren Schmerzen befreien. Alle möglichen und unmöglichen Kräutermischungen, Tinkturen, Zeremonien und Behandlungen wurden durchgeführt, um die Schmerzen zu verbannen.

Einige dieser alten Mittel waren tatsächlich wirksam und werden bis heute verwendet. Schmerzmittel in der Form, wie wir sie heute kennen, sind in den allermeisten Fällen relativ harmlose Mittel, welche die Nervenverbindung, die die Information Schmerz von der Schmerzstelle zum Gehirn leitet, blockieren, oder diese mehr oder weniger intensiv und lange ganz, beziehungsweise teilweise ausschalten.

Verfügbarkeit von Schmerzmitteln

Die Schmerzmittel, die bei allgemeinen Schmerzen wie Kopf-, Zahn- und Gelenkschmerzen Verwendung finden, sind in der Regel frei und ohne Rezeptpflicht erhältlich.

Ist der Schmerz jedoch so stark, dass er das Dasein des Patienten extrem beeinflusst, etwa durch Krebsleiden oder ähnliches, dann kommen Schmerzmittel zum Einsatz, die beispielsweise den Wirkstoff Morphin enthalten. Das Problem hierbei ist die Tatsache, dass der Patient nach kurzer Zeit vollständig abhängig vom Schmerzmittel werden könnte und ohne diese Mittel den Schmerz nicht mehr aushalten kann. Aus diesem Grund wird Morphin wirklich nur bei akuten, beziehungsweise unheilbaren Krankheiten eingesetzt, um dem Patienten seine verbleibende Zeit so angenehm und vor allem so schmerzfrei wie möglich zu gestalten.

Alles in allem sind die Schmerzmittel ein Segen für die Menschheit. Während das Tier den Schmerz ohne sich wirklich helfen zu können, erdulden muss, schlucken wir eine kleine, oft unangenehm bitter schmeckende Tablette und nach einer kurzen Weile ist der Schmerz verschwunden, beziehungsweise so gedämpft, dass wir ohne Probleme unseren täglichen Geschäften uneingeschränkt nachgehen können. Gerade in unserer heutigen modernen und schnelllebigen Zeit muss der Einzelne einsatzfähig sein und bleiben. Natürlich sollte immer daran gedacht werden, dass sich unser Körper an Wirkstoffe gewöhnen kann und somit die Wirkung bei dauerhafter Einnahme nachlassen kann.